STEFANIE SCHMOLTZI

Die MonstEr

Sobald die Sonne ihrem Versprechen unterzugehen nachkommt, kriechen, schlurfen und krabbeln sie aus ihren Verstecken: Die MonstEr.

In kleinen Gruppen ziehen sie durch die Gärten. Sie ernähren sich hauptsächlich von fetten, saftigen Ratten. Hin und wieder ist auch zu beobachten, dass Pflanzen vorzugsweise Unkraut von ihnen vertilgt werden.

Unserem Fotografen ist es – unter Einsatz seines Lebens – gelungen, verschiedene, frei lebende MonstEr zu fotografieren.

Seit 2018 gibt es hier im Westerwald die weltweit erste, speziell für MonstEr entwickelte Auffangstation. Die verwaisten, kranken oder verletzten MonstEr werden hier artgerecht aufgepäppelt und liebevoll gepflegt.

Da sich diese – an den Menschen gewöhnten – MonstEr, nicht mehr auswildern lassen, sind wir immer froh, unsere gesundgepflegten und zum Teil auch in Gefangenschaft nachgezüchteten MonstEr, in gute Hände abgeben zu können.

Sie erreichen die zuständige MonstEr-Beauftragte unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung